Logo der BOS

Städtische Berufsoberschule Schwabach

Ein großer Schritt: Abitur-Feier 2016 an der BOS-Schwabach

ABITUR 2016

Die Schulbesten wurden von Schule und Politik reichlich beglückwünscht.

„Ein großer Schritt ist heute auf dem Marsch des Lebens erfolgt!“ Mit diesen Worten – frei nach Theodor Fontane – eröffnete Emil Heinlein, Religionspädagoge im beruflichen Schulzentrum, die kleine, feine Abiturfeier an der Städtischen Berufsoberschule Schwabach.

Eingestimmt wurden die über 30 Abiturientinnen und Abiturienten aus den beiden 12. Klassen durch die beschwingte Musik im irischen Sound von der Gruppe „Dreghoods“ mit der Flötistin Linda Breit, die nicht nur für die swingende musikalische Atmosphäre dieser Feier sorgte, sondern an diesem Abend gemeinsam mit ihren Klassenkameradinnen und Kameraden ebenfalls das Zeugnis der Hochschulreife erhielt. Im Beisein von Frank Klingenberg, dem städtischen Referenten für Personalorganisation und Schule, Schulpfleger Roland Krawczyk, den BOS-Lehrkräften und einer stattlichen Anzahl an Familienangehörigen würdigte Oberbürgermeister Matthias Thürauf die erbrachten Leistungen und den Erfolg der Abiturienten an der Berufsoberschule: „Ihre Leistung, ihre Anstrengungen auf die Prüfung haben sich rentiert. Sie haben eine gute Schule gewählt und hatten super Lehrkräfte, die sie zum gewünschten Erfolg geführt haben.“, hob das Stadtoberhaupt mit Stolz hervor. Doch jetzt sei es auch schön, nachdem der Stress der Abi-Prüfungen durchgestanden ist, in Ruhe durchzuatmen und sich Gedanken über die Zukunft zu machen. Mut machend schloss Matthias Thürauf mit dem Blick auf die Zukunft: „Ihr seid begehrt! Ihr müsst euch nicht fürchten vor der Zukunft!“

Schulpfleger Roland Krawczyk war ebenfalls voll des Lobes für die Abiturientinnen und Abiturienten. Denn sie hätten allen Grund nun stolz auf ihr Ergebnis zu sein: „Ihr habt jetzt eine Berufsausbildung abgeschlossen und euer Wissen vertieft. Dieses Rüstzeug stufe ich als Unternehmer hoch ein, weil ihr das für das berufliche Leben praktische Wissen mitbringt. Damit ist euer Erfolg gewiss!“ Schulleiter Peter Birle gab den Abiturientinnen und Abiturienten mit auf den Weg: „Entscheiden Sie über Ihre Zukunft mit Herz und Verstand.“ Gut überlegt sei die Wahl des Studiums bzw. des Studienfaches. Bei der Fülle des Angebots, wäre es kein Wunder, wenn man sich einmal täuschen sollte. Deshalb riet der Schulleiter: „Wenn Sie sich einmal vergaloppieren sollten, dann kehren sie bald um!“ Nicht immer sei das Studium der beste Weg. Denn die Wirtschaft brauche nicht nur „Häuptlinge“, sondern auch gute „Indianer“. In jedem Falle aber sei der Entschluss, die Berufsoberschule in Schwabach zu besucht zu haben, goldrichtig gewesen. „Die BOS ist in unserem Bildungssystem ein Diamant, der klein, aber mit dem Zusammentreffen von abgeschlossener Berufsausbildung und dem Erwerb der Hochschulreife um strahlender leuchtet.“

Nach diesen Worten durften dann insbesondere Alexander Humpenöder aus der B12 A und Tobias Harrer aus der B12 B strahlen. Sie wurden jeweils als Klassenbeste zunächst geehrt, ehe die Mitschüler die Reifezeugnisse überreicht bekamen. Schließlich blickte Kim Skarupa als Schülervertreterin im Namen ihrer BOS-Mitschülerschaft noch einmal auf das bisherige Schulleben zurück. Mit trockenem Humor stellte sie fest: „Wir sind am Ziel – die Lehrer am Ende.“, was eben nicht ganz so ernst gemeint gewesen sei. “Viele Schuljahre liegen hinter uns. Oft sind wir die Jüngsten gewesen beim Übertritt in die Realschule oder in die Wirtschaftsschule, ebenso beim Start in den Beruf.“ Sie erinnerte an die Zeit des Geldverdienens und an den Moment am Ende der beruflichen Ausbildung, als sie vor der Frage gestanden hätten, im Beruf weiterzuarbeiten oder an die BOS zu gehen und damit schweren Herzens auf das Gehalt zu verzichten. Resümierend meinte sie aber: „Es hat sich gelohnt. Wir waren mal die Kleinen, haben immer wieder Neues gelernt und jetzt den Abschlussspurt bestanden. Gebt also auch in Zukunft nicht auf!“

Darin motivierte auch Emil Heinlein die nun jungen Leute, von denen ein Teil an der Schule bleiben und die 13. Klasse besuchen wird, um die fachgebundene Hochschulreife oder mit einer zweiten Fremdsprache die allgemeine Hochschulreife zu erwerben. In jedem Fall aber wünsche er alle BOS-Absolventinnen und Absolventen eine segensreiche Zukunft.

Text und Bild Ursula Kaiser-Biburger
ABITUR 2016

Die Klasse B12A

ABITUR 2016

Die Klasse B12B







zum Seitenanfang











Aktuell:

Letzte Änderung: 29. Juli 2016

Bei Interesse an unserem Bildungsangebot wenden Sie sich an 09122 83490

16-07-28  Abiturfeier 2016

15-07-30  Abiturfeier 2015

14-07-10  Abiturfeier 2014

13-07-18  Abiturfeier 2013

12-07-13  Abiturfeier 2012

12-05-26  Erste Abiturprüfung 2012

12-02-17  Besuch an der BOS

Umfangreiche Informationen erhalten Sie auf den Internetseiten der Beruflichen Oberschulen in Bayern:

    

BOS-SCHWABACH


Südliche Ringstraße 9 a
91126 Schwabach
09122 83490




Validator Logo